Was ist Arabica?

Was heisst eigentlich Arabica?

Bei “Arabica” handelt sich um die weltweit meistverbreitete Kaffeeart. 60 bis 70 % des weltweiten Kaffeevolumens sind Arabica. Warum?

Kurz gesagt: Coffea arabica, so die lateinische Bezeichnung, gilt im allgemeinen als geschmackvollste Bohne ohne hohen Koffeingehalt. Sie eignet sich perfekt für Mischungen, nicht nur mit anderen Kaffeearten sondern auch mit anderen Arabica-Sorten. Dabei machen Arabica Bohnen aber nur einen kleinen Anteil aus bei den Spezialitäten Kaffees.

Coffea arabica wird in Anbaugebieten von 600 m bis 2’300 Meter über Meer angebaut. Die Höhenlage der angebauten Pflanzen spielt eine entscheidende Rolle beim Wachstum – sie beeinflusst die Reifung der Kirschen. Faustregel: Je höher die Pflanze wächst, desto langsamer reift sie und hat so mehr Zeit komplexe Aromen zu entwickeln. Das heisst nicht zwangsläufig, dass je höher gewachsen desto besserer Geschmack. Es kommen viele verschiedene Faktoren hinzu, welche die perfekte Reifung der Kaffeekirsche beeinflussen.

Arabica Pflanzen vertragen zum Beispiel ganz schlecht Wetterextreme, also weder Dürre, Frost noch Hitzewellen. Sie brauchen konstante Temperaturen um 15 – 25 °C und gedeihen im Schatten, ohne direktes Sonnenlicht. Die typische Reifezeit liegt bei ca. 9 – 11 Monaten. Die Arabica Pflanze wächst in den Gegenden um den Äquator. Länder wie Brasilien, Kolumbien und Äthiopien sind heute für ihre Arabica Kaffees bekannt. Doch auch hier wird der Klimawandel die Anbaugebiete verschieben.

Coffea arabica kennt man in den Gegenden, wo die Bohnen wachsen schon seit bis zu  15’000 Jahren. Es gibt darüber eine hübsche Sage, wie die Frucht der Arabica Pflanze entdeckt wurde. Gemäss der Legende soll einst ein Hirte im Königreich Kaffa beobachtet habe, wie seine Ziegen unruhig wurden und nicht mehr schliefen, nachdem sie die Samen eines immergrünen Strauches gefressen haben. Als er dies Mönchen erzählte, taten sie es den Tieren gleich und konnten so ihre Gebetsdauer verlängern.

In Zentraleuropa ist der Arabica-Kaffee erst seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Heute kennen wir etwa 100 Kaffeearten. Doch es werden vor allem zwei Arten getrunken: Arabica und Robusta. Und um den geht es im nächsten Kaffeewissen Blog